Mobilfunkmast Demling

Mobilfunkmast Demling

Mobilfunkmast Demling

Die Telefonica Deutschland ist an die Gemeinde herangetreten, um einen geeigneten Standort zu finden, um die LTE-Netzabdeckung im Ortsteil Demling deutlich zu verbessern und die Versorgungslücke der „Weißen Flecken“ zu schließen. Als mögliches Gebiet für das Aufstellen eines Mobilfunkmastes wurde hierfür folgender Bereich identifiziert (siehe blauer Kreis in nachfolgender Karte):

Ein möglicher Standort könnte das Grundstück der Gemeinde mit der Fl.Nr. 306, nördlich der ehemaligen Bauschuttdeponie sein. Dieser befindet sich ca. zwischen 200 und 350 m von der nördlichsten Bebauung an der Liebigstraße entfernt sein (Luftlinie). Nach Auskunft der eubanet GmbH, die von der Telefonica mit der Standortsuche beauftragt ist, würde sich mit ziemlicher Sicherheit das komplette Grundstück als Standort eignen. Es würde eine Teilfläche von 250 m² benötigt werden.

Aufgebaut werden würde entweder ein Stahlgittermast oder einer aus Schleuderbeton. Die maximale Höhe könnte 50 Meter betragen, wobei wegen der relativ erhöhten Lage eher mit einer geringeren Höhe zu rechnen wäre. Aufgebaut werden würde zunächst Sendetechnik für die 4 G-Netze (LTE) der Telefonica. Der Standort könnte aber auch von anderen Netzbetreibern genutzt werden. Die vorhandene Technik könnte dann später mit einer bloßen Änderung der Software auch für das neue 5 G-Netz verwendet werden und wäre damit zukunftssicher.

Im Rahmen der anstehenden Bürgerversammlung wird den Bürger/-innen aus Demling die Möglichkeit gegeben, sich zu diesem Standort zu äußern. Die Gemeinde will sich damit ein Meinungsbild verschaffen, wie die Haltung der Bevölkerung in Demling zum Thema Mobilfunk ist und ob dieser Standort von der Bevölkerung akzeptiert würde.

 

 

drucken nach oben